Geschichte der Realschule

1. August 1979

Am 1. August 1979 ging die Realschule Mühlheim in dieGeschichte ein, sie war eine der jüngsten Realschulen in Baden Württemberg. Es waren damals drei 5. Klassen (99 Schüler) mit 4 Lehrkräften. Die ersten Pioniere waren Günter Buhl, Renate Buhmann, Helmut Schuch, Volker Stulz und Helmut Geiser.

Schulklasse_g

Eingangsklassen an der ehemaligen Hindenburgschule, heute „Alter Schulplatz“

ALT1

 

 

 

 

 

 

 

 

Die ersten Pioniere: Helmut Schuch, Volker Stulz, Günter Buhl und Renate Buhmann

„Wir begannen in provisorischen Räumen mit ganz einfachen Mitteln. In der Hindenburgschule, der heutigen Raiffeisenbank, wurde Technik praktisch ohne Maschinen unterrichtet. Lediglich Laubsägen und einfache Werkzeuge aus der ehemaligen Hauptschule standen zur Verfügung. Im Lehrsaal des Feuerwehrmagazins unterrichteten wir die 5c in fast allen Fächern, z.B. Biologie, Erdkunde, Deutsch, Mathematik, usw. . Sport fand auf dem Ettenberg und in der Gemeindesporthalle statt. Die alte Schule verfügte über normale Holzöfen, für die ein Heizer, ein jeweils ausgewählter Schüler, verantwortlich war.“ (Zitat von Günter Buhl)

Für die schnell wachsende Gemeinde war ein Neubau dringend notwendig. Dieser war am 1. August 1980 bezugsfertig. Am 26. September 1980 fand die Einweihungsfeier für den ersten Bauabschnitt statt. Es wurden anfangs sechs Klassen unterrichtet und sogleich begann der erste Hausmeister Ewald Leibinger, der vor allem bei den Schülern sehr beliebt war, mit seiner Arbeit. In der Zeitung war zu lesen:

„Der 6. September 1979 wird als ein besonders denkwürdiger Tag in die Geschichte des Oberen Donautals und des angrenzenden Heubergs eingehen, denn gestern war der erste Schultag in der neuen Realschule in Mühlheim. Mit 93 Schülern erfolgte ein überaus verheißungsvoller Start in der von den Gemeinden des Donautals und des Heubergs so lange ersehnten neuen Realschule.“

Der erste Anbau wurde 1983 in Richtung Lippachtal (6 Klassenzimmer) errichtet, im Jahre 1985/86 folgte der Bau der Außensportanlage. Dadurch war es möglich, an schönen Sommertagen im freien Sport durchzuführen, was der Realschule Mühlheim einen guten Ruf bescherte.

Im Juli 1998 erfolgte der zweite Anbau, der weitere Fachräume, wie ein neuer Musikraum, moderne Technikräume, einen Physikraum, einen Informatikraum und drei neue Klassenzimmer enthält. Mit dem zweiten Anbau wurde auch neues und hochwertiges, didaktisches Unterrichtsmaterial erworben, welches dem heutigen Standard entspricht.

Zweiter Anbau aus dem Jahre 1998

NEUBAU

Im Laufe der folgenden Jahre wurde in allen weiteren Fachräumen eine feste Beamer- und PC-Station mit Internetanschluss aufgebaut. Für die Schüler wurden 6 PC-Stationen außerhalb der Fach- und Klassenzimmer eingerichtet. Das ehemalige abgetrennte Musikzimmer bzw. der Schüler-Aufenthaltsraum im Eingangsbereich der Schule wurde 2005 aufgelöst und einer neuen Nutzung übergeben. Der nun großzügige Eingangsbereich (Foyer) ist als Aufenthaltsbereich, vor allem während der Mittagsbetreuung, wichtiger Bestandteil unserer neuen Ausrichtung.
Seit 2006 verfügt die Schule über eine Mensa und bietet den Schülern an drei Tagen in der Woche einen Mittagstisch und eine Mittagsbetreuung an.

Die Realschule ist Teil eines  Schulzentrums. Zu diesem gehören noch die Grundschule Mühlheim, die zweiteilige Sporthalle und das Hallenbad.
Das in unmittelbarer Nachbarschaft liegende Hallenbad und die Sporthalle wurden in den Jahren 2003 und 2005 generalsaniert. Sie bieten dem Sportunterricht hervorragende Bedingungen. Die Halle wird während den Schulzeiten von der Grundschule und der Realschule belegt. Für das Hallenbad sind noch weitere Gruppen (Grundschulen / Hauptschulen / Förderschule aus der Nachbarschaft) in der Belegung einzuplanen.

Grundschule

Grundschule_1g

 Ganztagesbetreuung

Die Realschule erhält einen Um- und Neubau

Im Juni 2009 erfolgt der Spatenstich für die Erweiterung der Realschule Mühlheim zur Ganztagesschule. Im 1. Bauabschnitt wurde die Mensa im Untergeschoss modernisiert und durch eine breit geöffnete Fensterfront in einen hellen, freundlichen und ansprechenden Raum umgebaut.

GTB – Neubau

GTB1_gleiter-1024x555

 

 

 

 

 

 

Mit einem großen Schulfest am Samstag, den 16.10.2010 wurde der 2. Bauabschnitt feierlich eingeweiht. Mit der Fertigstellung des Neubaus hat die Realschule vielfältige Betreuungsmöglichkeiten. Das Ganztageskonzept gewährleistet eine Betreuung zwischen den Unterrichtsblöcken oder auch an unterrichtsfreien Nachmittagen.

Bilder aus der Ganztagesbetreuung

gtb_cafe5 gtb_cafe2 gtb_2010

Kurz-Chronik der Realschule Mühlheim

25.07.1979 Zustimmung des Kultusministeriums zur Einrichtung einer Realschule in Mühlheim
06.09.1979 Erster Schultag für die RS Mühlheim
2 Klassenzimmer in der ehemaligen Hindenburgschule
1 Klassenzimmer im Feuerwehrmagazin
1979 1. Bauabschnitt in der Schillerstraße
1980 Umzug in die neue Realschule
1983 2. Bauabschnitt
Anbau von 6 Klassenzimmer in Richtung Lippachtal
1987 Bau der Außensportanlagen, welche gemeinsam mit der Grundschule benutzt wird
1998 3. Bauabschnitt / Neubau
2 Technikräume, Musiksaal, Computerraum, Physiksaal, 4 Klassenzimmer
2005 Schulleiterwechsel RR Günter Buhl (Pension)
2005 Einsetzung von RR Rainer Abbt
2006 4. Bauabschnitt
Anbau einer „Mensa“ für einen Mittagstisch
09.11.2006  Erster Mittagstisch
2008  Antrag zum Ausbau der Realschule zur offenen Ganztagesschule
Juni 2009 Umbau Untergeschoss: Mensabereich, Kreativwerkstatt, PC-Raum
September 2010  Fertigstellung Ganztagesgebäude
16.10.2011  Schulfest mit Einweihung des neuen Ganztagesgebäude
2010-2011 Ganztagesbetreuung an drei Tagen (Mo., Di., und Do.)
ab  Sept. 2011  Ganztagesbetreuung bei Bedarf auch an vier Tagen (Mo. bis  Do.)
April/Mai 2012  Umbau Lehrerzimmer
Sommer 2013  Umbau Chemie / Fertigstellung zum Schuljahr 2013/2014
Sommer 2014 Umbau Biologie / Fertigstellung zum Schuljahr 2014/2015