Vorlesewettbewerb 2021/2022

 „Nur keine Angst – wer gerne liest kann meist auch gut vorlesen.“

Diese Erfahrung machten die Schülerinnen und Schüler der sechsten Klassen der Realschule Mühlheim. Mit ihren Lieblingsbüchern bewaffnet, stellten sie ihr Lesetalent unter Beweis. Und alle konnten sich sehen oder besser hören lassen!!!

Zu den besten Leserinnen und Lesern ihrer Klassen wurden Simon Unger (6a), Luisa Amann (6b) und Marissa Lehrmayer (6c) bereits im Dezember 2021 von ihren Mitschülerinnen und Mitschülern und den Lehrerinnen im Rahmen des Deutschunterrichts gekürt.

Am Donnerstag, den 13.01.2022 durften die drei Klassensieger nun an der Endausscheidung zum Schulsieger teilnehmen, die aufgrund der Pandemiesituation erstmals per Videokonferenz innerhalb des Container-Schulgebäudes stattfand.

Bei der Wahl zum Schulsieger gelang es Marissa Lehrmayer hervorragend, sich in die Stimmung der Personen des Buches – sowohl im bekannten als auch im unbekannten Text –  hineinzuversetzen und das Publikum von ihrem Können zu überzeugen. Aber auch ihre beiden Mitstreiter, die sicher und flüssig vorlasen, machten es der Jury mit Frau Launer, Frau Eichelhardt, Frau Ziegler und der Schulleiterin Frau Kall nicht einfach, den bzw. die beste/n LeserIn zu ermitteln.

Nach intensiver Beratung der Jurymitglieder wurde schließlich klar, dass Marissa unsere Schule als Schulsiegerin gegen die Sieger anderer Realschulen, Gemeinschaftsschulen und Gymnasien im Kreisentscheid vertreten wird.

Als Anerkennung ihres Leseengagements überreichte die Schulleiterin Frau Kall allen Klassensiegern eine Urkunde und ein Buchpräsent.